Tourenbericht der Jugend 2 zur Gedererwand 1399m am 15.08.2022 am Montag, 15. August 2022

Gegen 9:30 Uhr vormittags starteten wir am Wanderparkplatz Aigen in Richtung Maisalm bei bewölktem Himmel. Nach ca. einer halben Stunde nach Forst- und Waldwegen erreichten wir kurz vor der Maisalm die Abzweigung Richtung Gedererwand. Hier ging es eine halbe Stunde auf einem Trampelpfad im Wald immer weiter hinauf und plötzlich standen wir direkt vor den steilen Felsen des Gedererwandgrates. Hier erwartete uns schon das erste Mal ein fantastischer Blick auf den Chiemsee.

Wir gingen weiter, folgten dem Weg und überquerten in einer Felsspalte den Grat auf die andere Kammseite. Dort gingen wir unterhalb des Grates über Felsen und Wurzeln zum Gipfel. Dieser Teil machte uns den größten Spaß, war allerdings auch der anstrengendste. Ein unglaublicher Blick auf Chiemsee und Kampenwand erwarteten uns nach ungefähr 2 Stunden (Gesamtaufstiegszeit) am Gipfel.

Wir genossen den Ausblick, unsere Brotzeit und suchten einen geeigneten Platz für das Haager-Gipfelbuch. Nach dem wir diesen fanden und uns darin verewigt hatten fing es leider an zu regnen und wir machten uns zum Abstieg auf. Zum Glück war es nur ein kurzer Schauer und wir konnten bald unsere Regenjacken wieder einpacken. Zuerst ging es den gleichen Weg zurück bis zur Beschilderung zur Steinlingalm, und ab da auf dem Hauptweg zurück zum Parkplatz. Diesen erreichten wir um 14:30 Uhr und fuhren anschließend noch weiter zum Eisessen nach Bad Endorf.

Wir können diese abwechslungsreiche Tour jedem empfehlen, vor allem Kindern sollte diese Tour sehr gefallen. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit muss allerdings gegeben sein. Da man für diese Tour nicht so viel Zeit benötigt kann man sie auch sehr gut nach dem Feierabend gehen.

Teilnehmer: Andreas M., Andreas B., Corinna, Maria, Michael H., Michael B., Mark und Lukas

Bericht und Tourenbegleitung: Claudia