Fellhorn (1.764) am Sonntag, 17.Juli 2022

Zu dritt sind wir bereits um 6:30 Uhr in Haag losgefahren, da ein sehr heißer Tag vorhergesagt wurde. Leider mussten wir Bad Endorf wegen dem Gauschützenfest großzügig umfahren.

Als wir jedoch um 8:20 Uhr am Seegatterl Parkplatz ankamen, war noch nicht viel los. Der erste  Teil des Aufstiegs ging gemütlich und schattig durch den Wald. Weiter oben führte uns der Weg vorbei an der Nattersbergalm und an der Oberen Hemmersuppenalm.

Normal findet man auf dieser Hochwiese Unmengen an Almrausch, aber leider war der meiste schon aufgrund des warmen Wetters verblüht. Am Straubinger Haus angekommen, sagte Gudrun, dass sie auf der Hütte bleibt und sih in Ruhe eine Brotzeit gönnt. Petra und ich gingen weiter zum Fellhorngipfel. Wir hatten einen herrlichen Rundblick auf den Wilden und Zahmen Kaiser und auf der anderen Seite auf die Steinplatte.

Zurück im Straubinger Haus waren wir total überrascht, dass fast nichts los war. Ein paar Mountainbiker und fast keine Wanderer waren unterwegs (im Vergleich zur selben Tour vor ein paar Wochen). Wahrscheinlich hat die Wettervorhersage auf einen sehr heißen Tag die meisten Wanderer abgeschreckt. Es war von den Temperaturen jedoch total angenehm, da immer ein leichter Wind ging.

Nachdem wir uns gestärkt hatten, ging es wieder zurück. Spontan entschieden wir uns beim Rückweg noch zu einer weiteren Brotzeit in der Nattersbergalm einzukehren. Wir lösten uns schwer zum Weitergehen, da es ein wunderschöner lauer Abend war. Letztendlich kamen wir nach der Rückfahrt gegen halb zehn Uhr abends wieder in Haag an.

Teilnehmer: Gudrun, Petra, Ingrid

Bericht und Fotos: Ingrid