Bergtour zum Schildenstein am Sonntag, 7. April 2024

Bei fast sommerlichen Bedingungen auf den Schildenstein

Die Tour auf den Schildenstein war eigentlich als letzte Schneeschuhtour der Saison gedacht. Aber die schon länger absehbare Witterung war dann fast schon so sommerlich, so dass die Schneeschuhe daheim blieben mussten.

Wir starteten zu Fünft in Haag und trafen am Parkplatz Siebenhütten im Weißachtal noch zwei selbst anreisende Mitwanderer. Die
ersten hatten schon kurze Hosen an und die meisten begannen die Tour gegen 8:30 Uhr im T-Shirt. Auf einem schönen Wanderweg ging es durch den lichten Wald auf der Gernberg-Nordseite hoch zur Geißalm. Von dort in offenem Gelände direkt weiter zum Graseck auf 1.229m. Erst etwa 200 Höhenmeter unter dem Gipfel gab es letzte unschwierige Schneefelder, für die noch nicht einmal Grödel notwendig waren. Nach rund 2,5 Stunden erreichten wir dann den Schildensteingipfel auf 1.613m und bei
unglaublich warmen Temperaturen, so dass der leichte Wind zur Abkühlung gelegen kam.

Am Gipfel und auch unterwegs war nicht viel los, so dass wir die Wärme, Sonne und Stille genossen. Neben der Brotzeit gab es auch den üblichen Tourenleiter-Gipfelschnaps und das obligatorische Gipfelfoto. Im Abstieg (wie auch schon im Aufstieg) bewunderten wir die Frühlingsblumenblüte, u. a. mit Aurikel, Krokus, Soldanella, Pestwurz und Schlüsselblume. Wir wählten eine Wegvariante zur historischen Königsalm mit dem geschichtsträchtigen Kavaliershaus und zogen dann in genußvollem Schritt hinunter zum Parkplatz.

Nachdem noch keine Hütten auf und an unserem Weg geöffnet hatten, kehrten wir in Kreuth ein. Hier mussten wir uns dann nochmals etwas in Geduld mit dem Biergartenansturm überfordertem Personal üben, bevor wir unsere trockenen Kehlen löschen konnten und unser Essen erhielten. Das konnte unsere gute Laune natürlich nicht trüben und so erreichten wir, mit Umfahrung des Rückreisestaus über Miesbach, Irschenberg und Rosenheim erst gegen 17:30 Uhr zufrieden wieder Haag.

Teilnehmende: Anneliese, Irmi, Lars, Manfred, Miche, Renate

Organisation, Fotos und Bericht: Werner

Aufrufe: 94