Skitourenabschluss auf das Zuckerhütl am Samstag, 28. April 2018

Am letzten Samstag im April wurde die Skitourensaison 2017/ 2018 mit einen besonderen „Zuckerl“ beendet.

Als Ziel wurde das Zuckerhütl (3507m) im Stubai ausgewählt. Da der Wetterbericht sommerliche Temperaturen angesagt hatte ging es sehr früh los, um die erste Bahn im Gletscherskigebiet zu erreichen.

Da anscheinend einige andere Bergkameraden auch diese Idee hatten leistete uns eine größere Menge Skitourengeher Gesellschaft. Wir, das waren Klaus, Martin und Heinz. Nach Nutzung der Aufstiegshilfe zum Schaufeljoch begann die Tour einer kurzen Abfahrt und anschließend wurde das erste mal aufgefellt und es ging im Gänsemarssch Richtung Paffenjoch.

Die Verhältnisse waren traumhaft und auch der Gletscher war perfekt (keine offenen Spalten). Auch wenn der Wind etwas auffrischte hatten wir herrlichste Fernsicht und strahlenden Sonnenschein. Am Pfaffensattel wechselten wir von Ski auf Steigeisen und erkletterten in Trittfirn den Gipfel des Zuckerhütls. Leider kam genau in diesem Moment eine Wolke, die uns die Sicht nahm. Also zurück zum Skidepot und abfahrend zum Fuß des Wilden Pfaff (3448m), den wir auch noch mitnahmen. Dort war die Sicht etwas besser aber es kam Wind auf. Dieser begleitete und bei der „Rückfahrt“ zum Pfaffenjoch, so dass wir mehr schoben, als fuhren.

Ab dem Pfaffenjoch ging es in herrlichem Firn im bestens geneigtem Gelände wieder zurück. Am tiefsten Punkt mussten wir noch einmal die Felle auflegen, um ins Skigebiet zurückzukommen. Dort nutzten wir einige Lifte und fuhren bis zum Parkplatz mit Ski. Auch wenn der Schnee unten etwas schwerer war, haben wir den herrlichen tag optimal genutzt und eine herrliche Skihochtour gemacht.

Zum Schluss mussten wir noch den ausgeschrieben Abschluss im Biergarten durchführen, den wir sehr genossen.

%d Bloggern gefällt das: