Skitour Weitlahner 18. Februar 2018

Mit 13 Teilnehmern sind wir schon früh gestartet. Die Wettervorhersage war nicht viel versprechend.

Nach der Lagebesprechung am Morgen haben wir wetterbedingt und wegen der Lawinenlage entschieden, in den Chiemgauer Bergen zu bleiben und die gute Schneelage auch in den niedrigeren Regionen zu nutzen.

Es hat nachts geschneit (10 – 15 cm). Viele Tourengeher waren nicht unterwegs, so dass wir fast alleine den Berg für uns hatten.

Leider hatten wir oben keine Sicht. Die Abfahrt war wegen den harten alten Spuren und Lawinenausläufer schwierig. Unten machte uns noch der Bruchharsch zu schaffen. Den Einkehrschwung haben wir im Gasthaus Zeller Wand gemacht.

Sepp K