Skitour am Sonntag, 10. Februar 2019 auf den Großen Beil (2.309 m)

Weil heuer die Schneelage sehr gut ist, habe ich mich entschieden, den Großen Beil vom Alpbachtal zu besteigen.

Lt. Führer wird diese Variante seltener begangen und ist sehr lohnend bei guten Schneeverhältnissen.

Wir waren 16 Teilnehmer. Bei guten Sichtverhältnissen haben wir die 1.200 Hm in guten 3 1/2 Stunden bewältigt.

Am langen Gipfelkamm wehte uns ein starker Wind entgegen, sodass wir das Gipfelkreuz nur kurz für das obligatorische Gipfelfoto besuchten. Alle Teilnehmer haben den Gipfel geschafft und die imposante Rundumsicht genossen.

Zur Vorbereitung auf die Abfahrt und für eine kleine Stärkung haben wir eine Mulde darunter gewählt.

Für die Abfahrt haben wir die Route unterhalb des Gressensteins gewählt und fast bis zur Filzalm größtenteils unberührten Pulver vorgefunden.

Bis auf einen Bindungsbruch ist die Abfahrt bei allen bestens gelungen. Auf der Naturrodelbahn gind es schnell zurück zum Parkplatz und anschließend in die Wirtschaft in Inneralpbach.

Trotz nicht so guter Wettervorhersage hatten wir einen gelungenen Skitourentag mit guten Verhältnissen.

Sepp Krug

%d Bloggern gefällt das: