Mittwochs-Nachmittag-Radltour zur Hohenlindener Sauschütt am 4. Juli 2018

Tourenbegleiter: Alois Kern

Genussradeln war angesagt, in den Westen von Haag, wo das Gelände nicht zu bergig ist.

Pünktlich um 13.30 Uhr waren die 13 Teilnehmer bei der Sammelstelle „Kreuzung Rosenberg – Buchenstraße“ da, ebenfalls pünktlich begannen da auch Donner und Regen.

Wir warteten ein Viertelstündchen, der Regen wurde leichter, und wir beschlossen um ca. 13.45 Uhr, mal loszufahren, wenn stärkerer Regen kommt, können wir ja immer noch in Brandstätt einkehren und dann zurück fahren.

Doch der Wettergott meinte es gut mit uns, je mehr wir in Richtung Westen fuhren, desto schöner wurde das Wetter, der Regen hörte auf, und wir freuten uns über den weißblauen Himmel über uns.

So genossen wir die Radltour bis wir nach ca. 1 ½ Stunden bei der Sauschütt waren. Gerade als wir uns im Freien um Plätze unter Schirmen umsahen, wurde es auf einmal dunkel, und dann kam auch stärkerer Regen auf, das veranlasste uns, zum Brotzeitmachen ins Innere der Wirtschaft zu gehen.

Wir genossen unsere Brotzeiten, bzw. Kaffee mit Kuchen, und sahen immer wieder durch das Fenster, wie es draußen schüttete. Als die geplante Einkehrzeit vorbei war, gingen wir nach draußen, und siehe da, wenn auch helle und dunkle Wolken am Himmel waren, geregnet hat es nicht mehr.

So traten wir – in der Hoffnung, nicht nass zu werden – in die Pedale. Als wir jedoch einige Zeit fuhren, machte der Petrus den „Schuber“ (Absperrhahn für Wasser) wieder auf, und schwere Tropfen kamen auf uns herunter.

Jetzt hieß es „…`raus mit der Regenbekleidung ! „ Als alle gerüstet waren, fuhren wir weiter, und es wurde wieder schöner, in Haag – bei der Sammelstelle wieder angekommen – war nur mehr ein leichtes Nieseln zu verspüren.

Viele meinten: „…beim scheena Weda ko a jeda fahrn….“ oder „…guat dass g`rengt hot, dann war es wenigstens ned so hoaß…..“ – man kennt ja diese selbsttröstenden Sätze, und ich gab auch noch einen d`rauf: „ .des mahra is ja eh daneb`n g`falln….“

Nun wieder sachlich: Es war ein schöner Ausflug per Rad, und es war auch einmalig, in der sonst so stark besuchte Hohenlindener Sauschütt mal einzukehren, wenn nur einige Besucher da sind, und andere Radlfahrer gleich gar keine.

Bericht : AK
Foto: AK

%d Bloggern gefällt das: