Glühweintour zum Spitzstein am 26.12.2019

Auch wenn die Organisation nicht so ganz einfach war, fanden sich pünktlich um 9 Uhr insgesamt 12 Teilnehmer für die jährliche Glühweintour auf den Spitzstein ein. Für einen Weihnachts-Feiertag und bei attraktivem Konkurrenzprogramm (siehe Bericht über die Stefanitour zur Feldlahnalm) ganz ordentlich. Auch ein Teilnehmer der wegen Schneemangel abgesagten Skitourengruppe hatte sich angeschlossen!

Und obwohl das Wetter durchaus gut angesagt war, begann die Tour bei bedecktem und leicht nebligem Himmel. Zügig ging es dann auch hoch, entlang am batzigen Pfad den Bach entlang nach Mitterleiten. Schon am Parkplatz hatte etwas Schnee, dieser wurde nun mit zunehmender Höhe mehr und nach dem Wald waren es stellenweise schon ordentliche 20 bis 40 cm. Manche träumten schon von Schneeschuhen, andere von Skiern…

Nachdem es zwischenzeitlich ziemlich neblig und damit auch gefühlt kalt wurde, die ersten schon über mangelnde Fitness jammerten, reifte auf Höhe der Aueralm der Entschluss der Tourenleitung (“heute rentiert sich der Gipfel nicht”)) zu eben dieser zu queren und dort den Glühwein zuzubereiten. Es wurde nicht lange gefackelt und der vor der Alm stehende Tisch in Beschlag genommen und unter großem Interesse vorbeiziehender Zuseher auf zwei Brennern Punsch und Glühwein angemischt und erwärmt. Bei ausgelassener Stimmung und alten Bergsteigergeschichten wurden die Getränke und die mitgebrachte Brotzeit vertilgt.

Da eigentlich keinem danach war, gleich wieder abzusteigen, querten wir auf die Südeite zur Altkaseralm. Hier lockte eine warme Stube die Mehrheit an, nur Sandra und Werner zögerten und entschieden sich spontan dem Gipfel noch einen Besuch abzustatten. Das sollte sich “rentieren”: mit jedem Höhenmeter lichtete sich die Nebel- bzw. Wolkendecke und nach einer guten halben Stunde, teilweise knietiefem Schnee, standen die beiden bei strahlend blauem Himmel am Spitzsteingipfel und genossen den tollen Blick u. a. auf das Kaisergebirge!

Bald ging es dann aber auch schon wieder hinunter, an der Alm brachen auch die anderen nach ihrem Einkehrschwung auf und so ging es gemeinsam hinunter zum Parkplatz in Sachrang und zurück nach Haag.

Teilnehmer: Agnes, Andreas, Bella, Claudia, Heinz, Michael, Peter, Sabrina, Sandra, Susi, Uli, Werner

Tourenleitung: Uli (mit Heinz)

Bericht und Fotos: Werner